Landesverband Saarland

Stellungnahmen / Positionen

Positionspapier - Soziale Arbeit an Schulen im Saarland „Vom Kind aus denken!“

24.06.2020

„Zehn Millionen für Schulsozialarbeit“ lautete die Schlagzeile des Artikels in der Saarbrücker Zeitung vom 18.06.2020, in der das Bildungsministerium die Zukunft der Schulsozialarbeit erläuterte.

»weiterlesen


Stellungnahme „Vom Kind aus denken und handeln“

16.06.2020

Der DBSH LV Saar begrüßt die Entscheidung der saarländischen Landesregierung in ihrem Schreiben vom 02. Juni (Rahmenbetriebserlaubnis in Ergänzung zu der Betriebserlaubnis ihrer Einrichtung gemäß § 45 SGB VIII) einen „eingeschränkten Regelbetrieb“ unter Beachtung der Entwicklungsprozesse der Kinder sowie dem notwendigen aufrecht zu erhaltenden Kinder- und Jugendschutzes Kindern den Zugang zur Betreuungseinrichtungen zu gewähren. Gleiche Grundlage sieht der DBSH Saar für Schulen.

»weiterlesen


Positionspapier zu Soziale Arbeit an Schulen im Saarland „Vom Kind aus denken!“

24.01.2019

Im Rahmen der Haushaltsverhandlungen des Saarlandes wurden für das Jahr 2019 500.000 Euro für multiprofessionelle Teams an Schulen eingestellt. Der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) Landesverband Saar begrüßt diesen ersten Schritt. Im Folgenden wird aus Sicht der Sozialen Arbeit dargestellt, wie die Schule der Zukunft aussehen sollte. Unsere Haltung ist: „Vom Kind aus denken!“ 

»weiterlesen 

Beschreibung: Download:
Positionspapier „Vom Kind aus denken!“

Vom Recht auf Erziehung zur Dienstleistung

18.07.2016

Ein vorgesehener Paradigmenwechsel der Jugendhilfe kehrt unter anderem dem Grundgesetz den Rücken. Eine Kommentierung des Bundesvorsitzenden des DBSH, Michael Leinenbach, zur Diskussion der Modifizierung/Veränderung des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz).

»weiterlesen