Landesverband Saarland

„Quo Vadis Sozial – und Erziehungsdienst“ am 02.12.14 in der HTW Fakultät Sozialwissenschaften

09.12.2014

Von: Michael Leinenbach

Der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH) Landesverband Saar, veranstaltete den F A C H T A G „Quo Vadis Sozial – und Erziehungsdienst“ in der HTW – Fakultät Erziehungswissenschaften in Saarbrücken. Zunächst dankte Dr. Claudia Wiotte-Franz dem Dekan Prof. Dr. Dieter Filsinger, dass der Fachtag in den Räumlichkeiten der HTW stattfinden konnte.

Einen weiteren Dank richtete Dr. Claudia Wiotte-Franz an Dipl. Soz. Ralf Steinkamp (Koordination und Verwaltung), für dessen Unterstützung in der Organisation vor Ort.
In seinem Vortrag ging der Bundesvorsitzende Michael Leinenbach dann auf die konkrete Situation der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst ein und stellte die aus der Sicht der Bundestarifkommission notwendigen Schritte und Forderungen für die Profession Soziale Arbeit vor. Ein notwendiges Handlungsfeld sieht der Bundesvorsitzenden in der derzeit fehlenden Wertschätzung der Tätigkeiten innerhalb der Profession der Sozialen Arbeit durch die Politik und Gesellschaft, was sich auch an den geringen Verdienstmöglichkeiten bemerkbar macht.

„Professionelle Soziale Arbeit kann nicht mit der ständig von der Politik geforderten „Mutter mit Herz“ verglichen werden“, so der Bundesvorsitzende. „Wir müssen die Haltungen und Sprüche in der Politik enttarnen, die versuchen den Bürgern vorzugaukeln, dass professionelle Soziale Arbeit nebenbei im Ehrenamt erfolgen kann.“

Wer professionelle Soziale Arbeit auf das Ehrenamt reduziert betreibt Sozialabbau und diese Tatsache muss der DBSH öffentlich machen.

Die genaue Haltung des DBSH kann im Forderungspapier „Forderungen aus Sicht der Profession zu Änderungen im Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst“ nachgelesen werden.

Am Ende der Veranstaltung wies Dr. Claudia Wiotte-Franz auf die geplante Veranstaltung „Wertschätzungstag Soziale Arbeit“ am  28.01.15 in der Zeit von 11.00 bis 14.00 Uhr in der Kath. Familienbildungsstätte Saarlouis. Zu diesem Wertschätzungstag werden Kollegen_innen des dbb aus Berlin kommen, die direkt an den Tarifverhandlungen für den dbb teilnehmen, um sich vor Ort selbst ein Bild über die Fragen, Schwierigkeiten aber auch Wünsche der Kollegen_innen im Sozial- und Erziehungsdienst zu machen.

Aktuelle Mitteilungen

NEWS | 23.12.2022

Jahresrückblick und Weihnachtsgruß

NEWS | 06.12.2022

SAK (Saarländische Armutskonferenz) stellt Weichen für das Jahr 2023

NEWS | 15.11.2022

Dr. Claudia Wiotte-Franz erneut in die Geschäftsführung der dbb Landesfrauenvertretung saar gewählt

Europäische Schwesterverbände