Landesverband Saarland

Einladung zum 1. hybriden Fachtag vom 13. bis 14. Oktober 2022 mit dem Thema „Quo Vadis“ – Qualifikationsniveaus in sozialen Berufen im deutschsprachigen Raum?!

12.09.2022

Von: VPSA

Die „Vereinigung der Profession Soziale Arbeit e.V.“ (VPSA) führt gemeinsam mit der „Hochschule für Technik und Wirtschaft Saar“ (htw saar) - Fakultät für Sozialwissenschaften -, ANCES (Luxemburgischer Fachverband für Soziale Arbeit und Erziehung) und weiteren Partnern, den 1. Fachtag zum Thema „Quo Vadis“ – Qualifikationsniveaus in Sozialen Berufen im deutschsprachigen Raum?!“ durch. Der hybride Fachtag findet am 13. und 14. Oktober 2022 für alle Teilnehmer*innen digital statt. Im Zentrum des Fachtages stehen die Qualifikationen und Kompetenzen in den Berufen der Erziehung / Pädagogik der Kindheit/ der Sozial- und Erziehungswissenschaften, im Kontext des EQR (Europäischen Qualifikationsrahmen). Entsprechend des Anspruches einer Orientierung auf die Profession wird den Teilnehmenden in Workshops die Möglichkeit gegeben, sich über unterschiedliche soziale Berufe in der Großregion zu informieren bzw. sich über die unterschiedlichen Ausbildungen der Sozialen Berufe in der Großregion zu informieren. Die jeweiligen Workshops sind an Handlungsfeldern mit starkem Praxisbezug orientiert. Die Anmeldung zum Fachtag ist seit Anfang September 2022 bis eine Woche vor Beginn des Fachtag online möglich.

Gerade im Kontext der gesellschaftlichen Verwerfungen unserer Zeit gerät die (Aus)-Bildung, Qualifizierung und Weiterbildung in den Blick. Ihre Ressourcen sind, auch als Folge der Pandemiekosten, bedroht. Hinzu kommen neue fachliche Aufgaben, die nur dann bewältigt werden können, wenn sich die personale Situation verändert. Der Nachwuchs kommt aus einer Vielzahl unterschiedlichster Ausbildungs- und Studiengänge. Um den Bedarf an Fachkräften in den Sozialen Berufen zu decken, werden immer mehr Hilfsberufe etabliert. Fachfremde Perspektiven finden Eingang in Theorie und Praxis. Damit Disziplin und Profession mit diesen Herausforderungen zukunftsfähig umgehen kann, müssen Antworten gefunden werden.

Einen besonderen Blick bedarf es zusätzlich in die Großregion, in der die Ausbildungen in den sozialen Berufen unterschiedlich sind und einer Vergleichbarkeit eine hohe Priorität obliegt muss. Um Vergleichbarkeiten zu ermöglichen, wurde der Europäischen Qualifikationsrahmen etabliert.

In der Keynote „Der Europäische Qualifikationsrahmen (EQR) - ein Übersetzungsinstrument zwischen nationalen Qualifikationsrahmen, deren Niveaus und den zugeordneten Qualifikationen?“ wird Jos Noesen, Pädagoge aus Luxemburg und Experte auf dem Gebiet des Europäischen Qualifikationsrahmens den EQR erläutern.

Weitere Informationen zum "1. Fachtag in der Großregion zu Sozialen Berufen" können auf der Internetseite des VPSA abgerufen werden.
Die Anmeldung ist online unter https://eveeno.com/173789101 möglich. Die entsprechenden Links und Zugänge werden Ihnen zeitnah zur Veranstaltung per Mail zugeschickt.

Aktuelle Mitteilungen

NEWS | 19.09.2022

Besuch im Bildungsministerium

NEWS | 12.09.2022

Einladung zum 1. hybriden Fachtag vom 13. bis 14. Oktober 2022 mit dem Thema „Quo Vadis“ – Qualifikationsniveaus in sozialen Berufen im deutschsprachigen Raum?!

NEWS | 24.07.2022

„Macht Arbeit krank? Macht Arbeit glücklich?“ Ein interdisziplinärer Blick auf ein zentrales Lebensthema

Europäische Schwesterverbände